Wiedereröffnung des Rathauses Braunlage und den Außenstellen


Das Rathaus Braunlage, die Außenstelle St. Andreasberg, die Verwaltung der SBB sowie die Stadt- und Schulbücherei werden ab 05.07.2021 für den Publikumsverkehr wieder geöffnet, um wieder alle Dienstleistungen anzubieten.

Weitere öffentliche Einrichtungen wie z.B. Grundschulen und KiTas unterliegen besonderen Bestimmungen und sind von dieser Richtlinie nicht erfasst.

Für die Besucher der o.g. Einrichtungen besteht die Verpflichtung zum Tragen einer geeigneten, eigenen Mund-Nasen-Bedeckung (OP- oder FFP2-Maske). Die allgemeinen Regelungen zur Einhaltung von Mindestabständen sind von allen zu berücksichtigen. In den Anmelde- und Wartebereichen werden hierfür Markierungen auf dem Boden angebracht, die unbedingt zu beachten sind.

Besucher des Rathauses sind in einem Formular zu erfassen bzw. aufzufordern sich per LUCA-App einzuchecken. Dabei ist Name, Adresse und telefonische Erreichbarkeit aufzunehmen.

Während der Öffnungszeiten übernimmt der Mitarbeiter in der Pförtner-Loge diese Aufgabe; außerhalb der Öffnungszeiten ist der jeweilige Mitarbeiter, der den Besucher empfängt, verantwortlich.

Für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut anerkannten Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, ist der Zutritt zum Rathaus und allen weitern öffentlichen Einrichtungen der Stadt Braunlage verboten.

Interne Maßnahmen:

Publikumsverkehr

Alle Mitarbeiter tragen bei Publikumsverkehr eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung. (OP- oder FFP2-Maske). Auf das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung kann verzichtet werden, wenn geeignete bauliche oder andere Einrichtungen vorhanden sind, die den direkten Kontakt vermeiden und die Mindestabstände einhalten lassen.

Auch für Handwerker von Fremdfirmen besteht beim Zutritt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Beim Arbeiten in separaten Bereichen kann diese dann abgenommen werden.