Aktuelles

Hunderegister Niedersachsen

In unserem Downloadbereich finden Sie ab sofort ein Formular für die Registrierung von Hunden in Niedersachsen:

Außerdem finden Sie in unserem Bereich "Wer macht was?" weitergehende Informationen.

Dateien:

Formblatt für die Registrierung von Hunden in Niedersachsen

Datum 21.07.2014 14:27:13
Dateigröße 1.16 MB
Download 647

Sprechstunde des Kreisseniorenrates

Jeden 1. Donnerstag im Monat steht Frau Renate Reski in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr im Besprechungszimmer des Rathauses (Eingang Dr.-Vogeler-Str.) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Während dieser Zeit ist sie auch telefonisch zu erreichen unter der Telefon-Nr. 05520 940136.

Fusion der Stadt Braunlage und der Bergstadt St. Andreasberg

Nachdem die Räte der beiden Städte dem Gebietsänderungsvertrag in ihren Sitzungen am 27. Mai 2010 zugestimmt haben, hat der Landtag des Landes Niedersachsen am 16. März 2011 das Gesetz über die Neubildung der Stadt Braunlage beschlossen.

Die Fusion der Stadt Braunlage und der Bergstadt St. Andreasberg erfolgt somit zum 01. November 2011.

Bei den Kommunalwahlen am 11. September 2011 wählen die Bürgerinnen und Bürger aus den Ortsteilen Braunlage, Hohegeiß und St. Andreasberg erstmalig einen gemeinsamen Stadtrat. Außerdem wird in einer Direktwahl ein Bürgermeister für die "neue" Stadt Braunlage gewählt.

Nachfolgend finden Sie das Gesetz und den Gebietsänderungsvertrag im Wortlaut.

Gesetz über die Neubildung der Stadt Braunlage, Landkreis Goslar vom 16. März 2011

Datum 21.07.2014 14:27:13
Dateigröße 97.11 KB
Download 663

Gebietsänderungsvertrag aus Anlass der Bildung der neuen
Einheitsgemeinde „Stadt Braunlage“ vom 28. Mai 2010

Datum 21.07.2014 14:27:13
Dateigröße 131.49 KB
Download 670

 

Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig

Das Bundesministerium des Inneren weißt auf folgendes hin:

Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung: Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Das Bundesinnenministerium empfiehlt den von der Änderung betroffenen Eltern, bei geplanten Auslandsreisen rechtzeitig neue Reisedokumente für die Kinder bei ihrer zuständigen Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung.

Hintergrundinformationen:

Die Änderung ergibt sich unmittelbar aus der Verordnung (EG) Nr. 444/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 28. Mai 2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2252/2004 des Rates über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in von den Mitgliedsstaaten ausgestellten Pässen und Reisedokumenten (EU-Passverordnung). Hintergrund ist das in der EU-Passverordnung aus Sicherheitsgründen verankerte Prinzip "eine Person - ein Pass", das EU-weit bis zum 26. Juni 2012 umzusetzen ist und von der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) empfohlen wird. Aufgrund der zehnjährigen Gültigkeitsdauer von Reisepässen können sich Dokumente mit (ab dem 26. Juni 2012 ungültigem) Kindereintrag aber noch bis Ende Oktober 2017 in Umlauf befinden.

Reduzierung der Papier- und Glascontainer in Braunlage und Hohegeiß

 

Seit Ende Januar 2010 hat der Betrieb für Abfallwirtschaft des Landkreises Goslar die Standorte für Papier- und Glascontainer in Braunlage und Hohegeiß reduziert.

Nur noch an folgenden Standorten sind Container zu finden:

Braunlage:

Am Zoll (gegenüber der Bushaltestelle Lauterberger Str.)
Eichendorffstr. (auf dem Parkplatz unterhalb der Grundschule)
Tanner Str. (auf dem Gelände des Bauhofes)
Markplatz (auf dem Parkplatz neben der Feuerwehr)

Hohegeiß:

Lange Str./Ecke Bohlweg (neben dem Briefkasten)
Lange Str./Klippenstr. (gegenüber der Bäckerei)